Das 13. Burgaltendorfer Theaterwochenende

am 15. bis 17. April 2016

Wir sind mitten in den Vorbereitungen zum XIII. Burgaltendorfer Theaterwochenende! Hier stellen wir vor, was unsere Zuschauer bei unserem XII. Burgaltendorfer Theaterwochenende erwartet:

Oben ohne

Komödie in zwei Akten von Sigrid Ellenberger

Freitag, 15. April, 19:30 Uhr und Samstag, 16. April, 18:30 Uhr

Hans-Werner Meister möchte im Burgaltendorfer Worringpark ein Nobel-Seniorenheim bauen. Im Worringpark tummeln sich aber nicht nur Boule-spielenden Rentner, dort lebt auch ein Obdachloser, der dem Immobilienhai ein Dorn im Auge ist.

Meister versucht mit allen Mitteln, diesen zu vertreiben und ihm den Park madig zu machen. Wird es dem Möchtegern-Bauherrn gelingen, seinen Plan umzusetzen auch gegen den Willen vieler Burgaltendorfer Bürger?

Oben ohne 

Robin Hood

Theaterstück für Jung und Alt in 2 Akten von Fionna Kessler

am Samstag, 16. April, und Sonntag, 17. April, um 15:00 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von dem Rächer der Armen und Unterdrückten? Von dem Mann, der ganz in grün gekleidet mit seinen Männern im Wald lebt? Von dem besten Bogenschützen ganz Englands, vielleicht sogar der ganzen Welt? Gemeint ist natürlich Robin Hood, der mit seinen Freunden, dem großen Little John und dem Mönch Bruder Tuck gegen die Herrschaft von Prinz Johann rebelliert. Der hat nämlich den Thron seines Bruders übernommen, während der im Krieg ist, und die ganze englische Bevölkerung verarmt aufgrund seiner hohen Steuern. Aber zum Glück ist Robin Hood ja da, der von den Reichen stiehlt und es den Armen gibt. Doch Johann und der fiese Sheriff von Nottingham planen schon, Robin Hood in eine Falle zu locken. Mit Hilfe eines Bogenschießens soll dieses Vorhaben gelingen…

 

Robin Hood